Ken follett das Fundament der Ewigkeit Bastei Lübbe

Ken Follett das Fundament der Ewigkeit

Das Buch ist der 3 te Teil einer Reihe .

Das Cover klassisch und doch modern gehalten .

Für meinen Geschmack einfach schön edel aussehend im Bücherregal .

Ken Follett ist ja sowieso eine Berühmtheit in dem Bereich historische Romane .

Wäre ne Schande fast , wenn der an einem vorbei gegangen wäre .

Ich bin ja noch recht neu auf dem Gebiet der historischen Romane , das liegt zum einen an meinem Alter und zum anderen zugegebener Maßen das bisher fehlende Interesse daran .

Andererseits war ich auch hier wieder neugierig und ich war keineswegs enttäuscht .

Eben auch weil Ken Follett hingeht und alles recherchiert und fundiert wiedergibt .

Man lernt also dabei sehr viel .

Dieses Buch ist zwar der 3 te Teil einer Reihe jedoch spielt es in einer ganz anderen Zeit als die anderen Bücher .

Die Thematik wird zwar zwischendurch wiedergegeben , weil es sich hier auch sehr fundiert um die Konflikte zwischen Protestanten und Katholiken in Europa im 16 ten Jahrhundert geht .

Demnach kann man hier auch einfach so einsteigen ohne die anderen 2 zu kennen, meiner Meinung nach .

Andererseits schadet es natürlich nicht um sich das Grund wissen der Problematik nochmal anzuschauen und aufzufrischen wie ich finde .

Ned Willard ist der hauptprotagonist in dessen Sichtweise das meiste geschildert wird und er will seine Karriere als Kaufmann bestreiten .

Gut und schön nur in der damaligen Zeit war ja nichts einfach und es gab an jeder Ecke Intrigen .

Die verschiedenen Länder die verschiedenen Schicksale und auch die Personen die wirklich vorhanden waren , wurden sehr gut wiedergegeben und gut eingegliedert und Ned willard gab wie ich finde eine gute fiktive Person ab , die es nicht leicht hatte in der damaligen Zeit .

Könnte mir die Story auch so vorstellen .

Ich finde Ken Follett schreibt einfach alles so glaubwürdig in die fundierten Recherchen ein das die Geschichten immer schön rund wirken und man zwischendurch verloren geht zwischen real und Fiktion , weil das einem irgendwann garnicht mehr auffällt , weil die Personen immer zu der Zeit passend beschrieben werden , bzw die Story einfach zu den Personen passt .

Die Bartholomäusnacht spielt eine große Rolle in diesem Buch , wo so viele Leute umkamen .

Eine tragische Zeit gut wiedergegeben mit einer tollen fiktiven Rolle geschrieben .

Ich habe es genossen mir Ned durch die Zeit zu reisen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Paste your AdWords Remarketing code here